N54 E93 aus Wien

Hier kannst du dich und dein Fahrzeug vorstellen

Re: N54 E93 aus Wien

Beitragvon Belgier76 » 3. Dez 2017 15:52

Hallo Zusammen,

kurzer Zwischenstatus: das Fahrwerk bei der MA46 eintragen war überhaupt kein Problem, auch die Stabis sind nun offiziell. Inzwischen sind 18" Winterräder verbaut, ein wenig Carbonfolie im Innenraum selber verteilt, Getriebespülung machen lassen. Daneben habe ich einige kleine Dinge am Motor weiter optimiert. Und seit gestern ENDLICH Sportsitze - M-Edition. :Yahoo!:

Dringende nächste Tätigkeiten: Ölverlust am Ölfiltergehäuse, Scheppern der Auspuffklappe und ein Quietschen der hinteren Bremse...

Treffen wäre ich auch dabei. :-)
Zuletzt geändert von Belgier76 am 13. Dez 2017 01:57, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Belgier76
Mitglied
 
Beiträge: 180
Registriert: 26. Aug 2017 00:06

Re: N54 E93 aus Wien

Beitragvon Belgier76 » 13. Dez 2017 01:55

Grmpf... Öl-Leck am Ölfiltgehäuse erfolgreich mit kleinen Hindernissen behoben, dabei noch das ein oder andere Kabel vorm Durchscheuern bewahrt. An der Stirnseite waren die Kabelhüllen ziemlich fertig, über kurz oder lang wäre hier ein Ausfall vorprogrammiert.

Nun erfreue ich mich am Fehlercode 2D33 - "Sauerstoff-Sensor vor dem katal" (laut Carly). Gemeint ist wohl die Lambdasonde... Es kann Zufall sein, die Kabel davon wurden aber von mir bewegt (Ausbau Luftfilterkasten, laufen soweit ich weiß genau dort lang), alllerdings kein Stecker gelöst. Werde dort nochmals alles kontrollieren. Falls wer etwas ähnliches hatte, die Websuche spuckt nicht gerade viel aus. :-/
Benutzeravatar
Belgier76
Mitglied
 
Beiträge: 180
Registriert: 26. Aug 2017 00:06

Re: N54 E93 aus Wien

Beitragvon Mafiemek » 13. Dez 2017 03:13

2D33 ist aber drucksensor im ansaugbereich, nicht die Lambdasonde. ? kannst gerne mal zu mir kommen zum auslesen. LG
Mafiemek
BMW Liebhaber
 
Beiträge: 420
Registriert: 12. Dez 2014 00:29

Re: N54 E93 aus Wien

Beitragvon Belgier76 » 14. Dez 2017 22:04

Hallo Mafiamek,

danke Dir für Dein Angebot! :-)
Mit was liest Du aus bzw. wonach würdest Du neben dem Fehlercode schauen? Bis Weihnachten hat mich meine Arbeit ziemlich im Griff, sonst gern und sofort.

Ad dem Fehlercode: Ich habe zwischenzeitlich bemerkt, dass hier scheinbar der Code in der Carly nicht korrekt angezeigt wird - oder ich den Text falsch interpretiert habe.

Die Dichtungen vom Ansaugkrümmer werden definitiv noch erneuert. Ich habe fast den Verdacht, dass ich einen Stecker (eben dem Sensor an der Brücke) gelöst, aber möglicherweise nicht wieder angesteckt habe. Fahren tut er bis auf die gelbe Leuchte vollkommen normal.
Benutzeravatar
Belgier76
Mitglied
 
Beiträge: 180
Registriert: 26. Aug 2017 00:06

Re: N54 E93 aus Wien

Beitragvon Mafiemek » 15. Dez 2017 00:35

hi mit den gleichen instrumenten wie es der freundliche Händler macht, deine theorie mit dem stecker klingt plausibel:)
Mafiemek
BMW Liebhaber
 
Beiträge: 420
Registriert: 12. Dez 2014 00:29

Re: N54 E93 aus Wien

Beitragvon Belgier76 » 15. Dez 2017 10:00

Das klingt gut, bin schon sehr gespannt auf ein erstes (kleines oder großes) Treffen! :-)

Werde die Dichtungen für die Ansaugbrücke fix ordern, dann alles in einem Abwasch erledigen und im Anschluss berichten. Wenn es wirklich der Stecker ist, Asche auf mein Haupt. ;-)
Benutzeravatar
Belgier76
Mitglied
 
Beiträge: 180
Registriert: 26. Aug 2017 00:06

Re: N54 E93 aus Wien

Beitragvon Belgier76 » 18. Dez 2017 00:19

Die Dichtungen für die Ansaugbrücke sind am Weg, paar andere "Kleinigkeiten" wie Druckwandler, Kabel für die Nachrüstung vom Lenkrad mit Schaltwippen, Alpine Audio Nachrüstset etc. auch. Über die Weihnachtstage wieder was weiter bringen.

Ein Mini-Projekt habe ich dann heute abgeschlossen, einen "Rattle Fix" Spezial. Es gab einige Foreneinträge, die ähnliche Lösungen hatten. Daraufhin habe ich mir Federbandstahl (1m lang, 20mm breit, 1mm dick) und eine Schlauchschelle (Edelstahl, 50-70mm) besorgt, 6mm Loch rein, passende Länge und Biegung... Mein Auspuff schepperte vorher wie eine Blechdose beim Kaltstart, nun ist endlich Ruhe. Etwas Keramikpaste, ein wenig Federstahl, eine Schlauchschelle. Nicht schön, aber absolut funktional und erfüllt seinen Zweck. Vielleicht baue ich noch eine andere Variante, die ich oben an der Welle und ohne Schlauchschelle verbauen kann. Aber deswegen einen neuen Endtopf - eher nicht. Lieber das Geld sparen und bei Gelegenheit Performance drunter. :-)

Dann hab ich doch nochmal in Ruhe in den Motorraum geschaut: Der Stecker saß zwar halbweg auf dem Sensor drauf, aber nicht richtig drin. Richtig rein gedrückt, Fehler mit Carly gelöscht. Morgen schauen, was er nach dem dritten Start so meint... :-)
Dateianhänge
Rattle Fix Spezial.JPG
Rattle Fix Spezial mit Federbandstahl und einer Schlauchschelle
Benutzeravatar
Belgier76
Mitglied
 
Beiträge: 180
Registriert: 26. Aug 2017 00:06

Re: N54 E93 aus Wien

Beitragvon remo » 18. Dez 2017 13:47

Kannst doch direkt aufs nbt umrüsten, dann hast alles dabei. Kenn die preise jetzt nicht genau aber von ccc auf cic oder ccc auf nbt ist der preisunterschied meinte ich nicht sehr viel mehr. Gruss
remo
Neuling
 
Beiträge: 27
Registriert: 27. Nov 2017 08:41

Re: N54 E93 aus Wien

Beitragvon Belgier76 » 18. Dez 2017 19:23

Der Fehler ist nachhaltig weg, es war tatsächlich der Stecker vom Sensor - Asche auf mein Haupt! :-)

NBT war mir gar nicht bewusst, werde ich aber vor dem Kauf vom CIC noch im Detail ansehen. Aktuell läuft mein CCC, abgesehen vom old school look, Bluetooth (aktivierbar, trotzdem nicht auffindbar) und fehlendem USB-Steckplatz für MP3s. Letztere sind am Handy und werden über Bluetooth/Klinkeneingang abgespielt.
Benutzeravatar
Belgier76
Mitglied
 
Beiträge: 180
Registriert: 26. Aug 2017 00:06

Re: N54 E93 aus Wien

Beitragvon Mafiemek » 18. Dez 2017 20:53

ja nbt ist um welten besser, hab auch von ccc auf nbt gewechselt und es lohnt sich (finanziell so lala )
Mafiemek
BMW Liebhaber
 
Beiträge: 420
Registriert: 12. Dez 2014 00:29

Re: N54 E93 aus Wien

Beitragvon Belgier76 » 18. Dez 2017 21:53

ok... Trotz Display zerlegen und vermutlich einigen Codierarbeiten? Lese mich parallel in das Thema ein und werde gerade neugierig, zum Glück noch kurz vor dem Kauf eines CIC-Sets! :-)

Andere Downpipes sind in Kürze auch am Weg, hat mir ein lieber Freund und Forenkollege eben eingesammelt. Riss Racing catted downpipes. :Yahoo!:
Benutzeravatar
Belgier76
Mitglied
 
Beiträge: 180
Registriert: 26. Aug 2017 00:06

Re: N54 E93 aus Wien

Beitragvon edolino » 18. Dez 2017 22:17

na geh, raus mit den kats :D
Benutzeravatar
edolino
BMW Liebhaber
 
Beiträge: 423
Registriert: 27. Apr 2016 13:36
Wohnort: Himberg bei Wien

Re: N54 E93 aus Wien

Beitragvon Belgier76 » 18. Dez 2017 22:33

sag ruhig feig... :D
Benutzeravatar
Belgier76
Mitglied
 
Beiträge: 180
Registriert: 26. Aug 2017 00:06

Re: N54 E93 aus Wien

Beitragvon Belgier76 » 1. Jan 2018 11:43

Ein Frohes Neues Jahr! :-)

Zwischen Weihnachten und Silvester ging auch an meinem Auto etwas weiter: das Alpine Hifi Nachrüstset ist komplett verbaut (wie BMW auf 2,5h kommt... das doppelte an Zeit ist real, wenn man alleine und gewissenhaft schraubt). Auch die Schaltwippen sind verbaut und funktionieren einwandfrei. Last but not least habe ich die Servoflüssigkeit (die letzte "alte" Flüssigkeit im ganzen Auto) samt Behälter gewechselt. Als nächstes steht der Einbau der DPs mit 200-Zellern an, den Einbau werde ich aber nicht in der Garage machen, falls wer einen Tipp hat oder selber schraubt, bitte PN. ;)

Ein einziger Wermutstropfen: der Wechsel von cobb auf MHD will nicht gelingen und aktuell steht der Wagen daher - das initiale Flashen von MHD bleibt hängen... :?:
Benutzeravatar
Belgier76
Mitglied
 
Beiträge: 180
Registriert: 26. Aug 2017 00:06

Re: N54 E93 aus Wien

Beitragvon regbf99 » 1. Jan 2018 12:06

Belgier76 hat geschrieben:Ein einziger Wermutstropfen: der Wechsel von cobb auf MHD will nicht gelingen und aktuell steht der Wagen daher - das initiale Flashen von MHD bleibt hängen... :?:

Also bei mir hat's einwandfrei geklappt.
Hast du Cobb sauber entkoppelt?
Reicht die Batteriespannung beim MHD Flash?
Handy - OTG - OBD - Verbindung ist einwandfrei?
Benutzeravatar
regbf99
Master
 
Beiträge: 2010
Registriert: 20. Sep 2014 19:48

Re: N54 E93 aus Wien

Beitragvon Belgier76 » 1. Jan 2018 12:59

Alex, habe Dir die Details als PN gesandt - und grundsätzlich mal alle drei "ja". Wobei irgendwo der Fehlerteufel stecken muss... :-/

Ich tippe auf Batterie (Alter, trotz Ladegerät) bzw. das OBD-Kabel (Samsung S5 Neo, delycon OTG und MaxDia Diag2+ D-CAN).
Benutzeravatar
Belgier76
Mitglied
 
Beiträge: 180
Registriert: 26. Aug 2017 00:06

Re: N54 E93 aus Wien

Beitragvon Belgier76 » 1. Jan 2018 15:06

Des Fehlers Lösung: anderes OBD-Kabel, was empfohlen wurde UND anderes Android-gerät. Das Handy dürfte nicht 100% sauber gelaufen sein. Neues Kabel, neues Tablet und es läuft. Die erste Probefahrt hat ein breites Grinsen ins Gesicht gezaubert, dabei war es nur kurz um den Block! Motor rennt nochmals sauberer, Gaskennlinie top, das ist Freude am Fahren. Downpipes, here we come!!! :Yahoo!:

Lenken geht mit der neuen Flüssigkeit gefühlt auch viel leichter (oder liegt es am M-Lenkrad...?)

Und last but not least, Alpine Hife-Nachrüstset lohnt sich. Es ist zwar nicht wie Tag & Nacht, aber doch um Klassen besser.
Benutzeravatar
Belgier76
Mitglied
 
Beiträge: 180
Registriert: 26. Aug 2017 00:06

Re: N54 E93 aus Wien

Beitragvon Belgier76 » 3. Feb 2018 22:51

Weiter geht´s im neuen Jahr! Wetterbedingt ist seit Neujahr nicht viel passiert, die DPs liegen nach wie vor einbaufertig und aktuell ist eher Pflege und Wartung angesagt. Ach ja, beide Stoßstangen für den Umbau außen auf M-Paket liegen bereit - nun ist ein Lackierer gesucht! ;)

Sechs leidige Themen, eines davon heute behoben:

Mein Keilrippenriemen war nicht ruhig zu bekommen, daher beide Umlenkrollen, Spannelement und Riemen neu (Freilauf Generator geprüft, ist beim Handtest ok). Dass man da beim Automatik das halbe Auto zerlegen darf... :evil: Immerhin, nachdem der Getriebekühler vom Lüftergehäuse vorn getrennt war, war halbwegs Platz. Im Anhang ein Foto vom alten Riemen, an einer Stelle hat er kräftige Blessuren gehabt, das "Gegenstück" war auf einer Umlenkrolle festgeklebt. Wie lange das noch gut gegangen wäre... Egal, wieder ein paar Schrauben mit Vorname und Geburtsdatum kennengelernt. :drinks:

Klappergeräusche und Co.: irgendwas im hinteren Bereich klappert insbesondere bei kaltem Wagen (offen wie geschlossen) lautstark. Alle Fenster sind deutlich hörbar und klappern sobald sie einen Spalt geöffnet sind. Dazu - sofern nicht halbwegs frisch mit Dichtungspflege eingerieben - geben die Dichtungen beim Bewegen der Fenster Geräusche ab. Scheinbar ist das Gummi schon ziemlich ausgehärtet und das Salz tut den Rest, die Dichtungen zwischen den Fenstern werden wohl auch neu dürfen. :-(

Der Ölverlust dürfte auch noch nicht ganz gestoppt sein, zumindest vom Ölfiltergehäuse kommt aber nichts mehr nach. Trotzdem war der Unterbodenschutz nach hinten zum Getriebe hin ölfeucht. Ob frisch oder nicht, muss ich noch herausfinden.

Das Verdeck "fällt" beim Öffnen die letzten Zentimeter in den Kofferraum, als ob hier der Druck da plötzlich stark nachlassen würde. Ansonsten ist öffnen und schließen einwandfrei. Beide Gasdruckfedern im Kofferraum sind ölverschmiert (die großen vom Verdeck, nicht die kleinen der Klappe im Kofferraum), evtl. werde ich dort zuerst ansetzen.

Ein Wummern um die 80-100km/h macht mich fast wahnsinnig. Reifen wurden schon gewuchtet, keine Verbesserung. Mit Pech Differential oder Radlager. Auffällig ist ein leises "singen" von hinten im Schubbetrieb.

Und zuletzt bleibt noch ein unruhiger Kaltstart, vermutlich durch verkokte Einlasskanäle (und evtl. Injekotren). Für ein Wochenende der Nächsten steht eine Reinigung nach "soak and scrub" an, da ich eh die Ansaugbrücke neu abdichten muss.

Für diese Woche 5:1 für mein Auto. :P
Dateianhänge
IMG_5717.jpg
Benutzeravatar
Belgier76
Mitglied
 
Beiträge: 180
Registriert: 26. Aug 2017 00:06

Re: N54 E93 aus Wien

Beitragvon Belgier76 » 13. Mär 2018 00:50

Heute wieder ein wenig Zeit am Auto gehabt, den Klima-Verdampfer gereinigt und während der Einwirkzeit dem nervigen Klappern von hinten nachgegangen. Eine "Kleinigkeit" gefunden und behoben, die bei genauerer Betrachtung wohl die Ursache für das Klappern von hinten war: die Gummileiste an der Heckscheibe war an zwei Stellen leicht lose, mit passendem Kleber wieder fixiert. Morgen Testfahrt, bin mir da aber zu 99,9% sicher. Unglaublich, das ein so kleines Stück Gummi solche lauten Geräusche machen kann!

Das Wummern lässt hingegen weiter meine Nerven blank liegen, da es nicht dauernd und nicht in gleicher Stärke auftritt. Inzwischen ist es dafür noch stärker geworden und fängt bereits ab 60km/h an, teilweise sogar am Lenkrad zu spüren. Die Reifen wurden feingewuchtet, keine Verbesserung. Die Radlager machen keine Geräusche, Spiel ist auch nirgends zu entdecken. In 2-3 Wochen kommen die Sommerreifen wieder drauf, ist es dann weg --> Winterreifen. Falls noch da, von Radlager über Hardyscheibe, Differential bis... Könnte eine spannende Suche werden. :unknown:

Dazu einige weitere Teile zum Einbau bereit liegen, unter anderen einen Performance ESD im Keller, ein wenig Elektronik-Krams bestellt für eine Klappensteuerung von vorn, alles für Soak & Scrub besorgt. Jetzt fehlt noch ein Tag zum Schrauben. :-)
Benutzeravatar
Belgier76
Mitglied
 
Beiträge: 180
Registriert: 26. Aug 2017 00:06

Re: N54 E93 aus Wien

Beitragvon Belgier76 » 26. Mär 2018 18:24

Soak & Scrub - einmal und nie wieder. So könnte man das vergangene Wochenende beschreiben.


Soak & Srub: ausgerüstet mit Ansaugbrückendichtung, Drosselklappendichtung, Oil Catch Can, Waffenreinigerset, viel Bremsenreiniger, einem Einspritzanlagenreiniger, einer Spritze, Unterdruckschlauch, Holzstäbchen und vielen, vielen Papiertüchern ging es ans Werk. Den vielen Videos nach eine Geschichte von 7-10h... Real waren es mehr und die Erkenntnis, dass ich kein zweites Mal nach der Methode reinigen werde. Vielleicht war ich auch zu genau oder es gibt bessere Reiniger.

Positiv: es ist mit deutlich unter 100€ relativ günstig (Dichtungen etc. schon eingerechnet)
Neutral: viel Arbeit. Wirklich viel. Und so leicht lösen sich die Verkokungen nicht
Negativ: es ist nicht ganz so gut, wie Ergebnisse (auf Fotos) von Walnussreinigungen

Wenn jemand das idente überlegt, dann ausreichend geeigneten Reiniger für Einspritzanlagen / Beseitigung von Verkokungen einplanen. Wirkt eindeutig besser als Bremsenreiniger. Bremsenreiniger ist wiederum für die Spülung "zwischendrin" geeignet, da nur ein Bruchteil der Kosten. Zwei Dosen Spezialreiniger und sicher 6-8 Dosen Bremsenreiniger sollten eingeplant werden.

Tipps: Zündkerzen ausbauen, lange Kabelbinder rein (hilft, geschlossene Ventile zu finden). Stecker am Anlasser abziehen, kleines Kabel am Anlasser montieren und damit den Motor drehen (bitte Achtung, Gang raus nehmen, auf Finger aufpassen, Kurzschlüsse etc.).

Problemzonen: nahezu alle Plastiknasen bei älteren Autos. Gaaaanz vorsichtig. Und die Demontage von dem Kabelkasten unter der Ansaugbrücke. Abziehen wollte nicht klappen, dann "von hinten" die drei Schrauben des Halters gelöst. Es gibt schönere Arbeiten.

Die Einwirkzeiten und somit Zwangs-Pausen habe ich genutzt, um z.B. die Auflageflächen für die Zündkerzen zu reinigen (ging mit den Baumwollaufsätzen des Waffenreinigersets gut), die Drosselklappe zu säubern, alle Schläuche von der Kurbelgehäuseentlüftung bis zum Druckrohr reinigen, Ansaugbrücke reinigen, Unterdruckschläuche erneuern, im Innenraum den Teppich gründlich zu reinigen, ... :D

Am Ende habe ich noch eine Oil Catch Can (Oil Catch Tank) verbaut, auch dort: entweder gleich ein Set mit gebogenem Schlauch kaufen. Über eine Sammelorder gab´s zwar die passende OCC, jedoch nur geraden Schlauch (innen 19mm). Da braucht es definitiv 2x 90° Verbinder, der Schlauch knickt ansonsten. Und es ist ziemlich wenig Platz für den Einbau.

Ergebnis: beim Kaltstart dreht er nur mehr kurz auf ca. 1.100 u/Min (vorher 1.300+), läuft dort deutlich ruhiger. Warm ist kein wirklicher Unterschied. Die Automatik schaltet jetzt kalt und warm endlich so, wie man es erwartet. In Summe scheint er besser zu drehen, vor allem oben raus - einfach stimmiger im Ganzen. :Yahoo!:

PS: Fotos sind nur mit dem Handy bzw. einer Inspektionskamera gemacht...
Dateianhänge
IMG_5882.jpg
Oil Catch Tank
IMG_5877.jpg
Nachher mit Inspektionskamera
IMG_5871.jpg
Nachher.
IMG_5875.jpg
Vorher mit Inspektionskamera
IMG_5869.jpg
Vorher.
Benutzeravatar
Belgier76
Mitglied
 
Beiträge: 180
Registriert: 26. Aug 2017 00:06

VorherigeNächste

Zurück zu Vorstellung Mitglieder

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron