Grüße aus essen

Hier kannst Du Dich und Dein Fahrzeug vorstellen - notwendig für Deine Freischaltung.
Fergi
Neuling
Neuling
Beiträge: 69
Registriert: 12. Sep 2020 06:37
Name: Ferhat
Fahrzeug: BMW 335i E93
Motor: N54
Getriebe: Handschaltung

Re: Grüße aus essen

Beitrag von Fergi » 25. Apr 2021 22:50

Ich strebe ja auch min 550 ps an..
Schön wären 600 ,aber wäre auch mit was dazwischen absolut zufrieden.

Ich sehe bei den möglichen kontrollen kein grosses Problem(ausser man hat dich mal so richtig auf den kieker) da turbos nicht sichtbar und dP org gehäuse sein wird.
Llk phoenix bleibt schwarz.
Fahrwerk felgen kombi bleibt org.
Ansaugung wenns geht org es sei denn auch hier ist zwingend ein Upgrade von nöten..täte es da eine IS luftführung??
Ich will nur nicht durch zu lauter aga auffallen und weitgehendere kontrollen provozieren zb das anfangen die lautstärke zu messen
Eine frage hierzu: gibt es ne möglichkeit in meinem fall schalter eine art softlimiter einzuprogramieren so das im leerlauf die drehzahl nicht mehr als 3500 u/min geht??

In leistungsregionen um und über 550 ps komme ich wohl um ne leere DP nicht rum so ein tuner...
Und selbst die hauptkats müssten dann 100 zeller sein so meinte er da sich die lader dann schnell verabschieden...hier muss ich schauen eine funktionierende legale Lösung zu finden was die hauptkats angeht..

Benutzeravatar
Manuel416
Moderator
Moderator
Beiträge: 554
Registriert: 4. Mär 2015 15:11
Name: Manuel
Fahrzeug: BMW 335i E92
Motor: N54
Getriebe: Handschaltung
Tuning: Serie
Leistung: 306 PS
Meine Fahrzeugvorstellung: http://www.n54tech.de/forum/viewtopic.php?f=12&t=8848
Wohnort: Hamburg

Re: Grüße aus essen

Beitrag von Manuel416 » 26. Apr 2021 09:25

Wer erzählt dass hauptkats 100zeller sein müssen?
Ist verallgemeinerter bullshit von einzelnen. Fahre 600+ mit Serien hauptkats..seit 15tkm ohne Probleme
Viele Grüße, Manuel :)

Fergi
Neuling
Neuling
Beiträge: 69
Registriert: 12. Sep 2020 06:37
Name: Ferhat
Fahrzeug: BMW 335i E93
Motor: N54
Getriebe: Handschaltung

Re: Grüße aus essen

Beitrag von Fergi » 26. Apr 2021 15:52

Joa..schon ein bekannter tuner auch hier aus dem forum..aber will da jetzt keine namen nennen..
Auch ein sehr bekannter teile verkäufer und ein weiterer tuner für den n54 schreibt mir das tte lader ständig in die luft fliegen..
Obwohl man ja genau das gegenteil liest nämlich das die dinger sehr verbreitet sind im n54..

Aber wenn noch paar andere bestätigen das ein 100/200zeller hauptkat bei 550-600 ps nicht nötig ist dann belasse ich die org anlage was mir ja auch viel lieber ist.

Onkel Rick
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 244
Registriert: 17. Mai 2019 05:01
Name: Rick
Fahrzeug: BMW 335i E91
Motor: N54
Getriebe: Handschaltung
Tuning: Serie

Re: Grüße aus essen

Beitrag von Onkel Rick » 29. Apr 2021 00:56

Ja das finde ich auch sehr schade das man LM530 Lader fahren muss um das Paket eintragen zu können.
Hätte CFD nicht die HP650 nehmen können? :D
Macht sich der Prüfer eigentlich die Mühe und schaut bei der Abnahme dann nach den Turbos wenn man das Paket einbaut?
Denn dann könnte man vielleicht doch die LM530 gegen die HP650 tauschen. :D

Denke wenn so viele TTE Lader hopps gehen dann würde man viel mehr davon lesen.
Ist doch oft so: geht was defekt, schreibt irgendjemand ins Forum.
Läuft alles 300tkm schreibt meist keiner darüber.

Für mich wäre es wichtig einfach nur legal leere downpipes fahren zu dürfen...die 200er Hauptkats wären nur ein Bonus. :D
Aber wie ich es mitbekommen habe ist CFD nun ein zweites Mal im Abgaslabor durchgefallen und sie schauen jetzt nach anderen Kats.


Liebe Grüße, Rick

Benutzeravatar
limodor
Neuling
Neuling
Beiträge: 109
Registriert: 25. Jun 2014 20:16
Fahrzeug: BMW 335i E90
Motor: N54
Getriebe: Automat
Tuning: Serie
Leistung: 306 PS

Re: Grüße aus essen

Beitrag von limodor » 29. Apr 2021 12:22

Ohne vorkats wird er nie im Labor bestehen, egal was er für hauptkats verbaut.
Um legal den test zu bestehen, brauch man nun mal die vorkats.
Er meint das rad neu erfunden zu haben in meinen Augen

absolut_n54
Neuling
Neuling
Beiträge: 28
Registriert: 16. Jan 2020 06:21
Name: Dimitri
Fahrzeug: BMW 335i E90
Motor: N54
Getriebe: Handschaltung
Tuning: Serie
Leistung: 306 PS

Re: Grüße aus essen

Beitrag von absolut_n54 » 29. Apr 2021 20:07

Onkel Rick hat geschrieben:
29. Apr 2021 00:56
Ja das finde ich auch sehr schade das man LM530 Lader fahren muss um das Paket eintragen zu können.
Hätte CFD nicht die HP650 nehmen können? :D
Macht sich der Prüfer eigentlich die Mühe und schaut bei der Abnahme dann nach den Turbos wenn man das Paket einbaut?
Denn dann könnte man vielleicht doch die LM530 gegen die HP650 tauschen. :D
Wenn man andere Lader mit der Eintragung hat ist das Ganze dann auch nicht 100% legal. Ob sich das dann lohnt?

limodor hat geschrieben:
29. Apr 2021 12:22
Ohne vorkats wird er nie im Labor bestehen, egal was er für hauptkats verbaut.
Um legal den test zu bestehen, brauch man nun mal die vorkats.
Er meint das rad neu erfunden zu haben in meinen Augen
Es gibt aber doch bereits zwei legale Anlagen (Catless Downpipes und 200 Zellen Unterflurkats)? Von Friedrich Motorsport und Aulitzky Exhaust. Also muss es ja irgendwie ohne Vorkats gehen.

Onkel Rick
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 244
Registriert: 17. Mai 2019 05:01
Name: Rick
Fahrzeug: BMW 335i E91
Motor: N54
Getriebe: Handschaltung
Tuning: Serie

Re: Grüße aus essen

Beitrag von Onkel Rick » 29. Apr 2021 21:21

Der TÜV wird wohl nicht alle 2 Jahre nah den Ladern schauen.
Aber wie sieht's mit der Rennleitung aus? Wird die Zweifel haben das andere Lader verbaut sind obwohl schon eine Leistungssteigerung mit anderen ladern eingetragen ist?

Ja Friedrich und aulitzky haben was im Angebot allerdings sind das wirklich nur die downpipes mit den 200 Zellen hauptkats....und das zum fast doppelten Preis wie der den CFD für die komplette AGA angepeilt hat.


Liebe Grüße, Rick

Fergi
Neuling
Neuling
Beiträge: 69
Registriert: 12. Sep 2020 06:37
Name: Ferhat
Fahrzeug: BMW 335i E93
Motor: N54
Getriebe: Handschaltung

Re: Grüße aus essen

Beitrag von Fergi » 30. Apr 2021 22:41

limodor hat geschrieben:
29. Apr 2021 12:22
Ohne vorkats wird er nie im Labor bestehen, egal was er für hauptkats verbaut.
Um legal den test zu bestehen, brauch man nun mal die vorkats.
Er meint das rad neu erfunden zu haben in meinen Augen

Upss..ich las immer das man TROTZ leeren downpipes also ohne vorkats die au besteht da diese für die abgasnorm nicht zuständig sind...au weia..
Das wird jedesmal bange minuten sein wenn da mal solche tunersheriffs es auf einen abgesehen haben...

Ich las aber das man am besten einen BERECHTIGTEN verdacht was aga und llk schnell zugeben sollte da dann das auto nicht zur beweissicherung stillgelegt wird sondern eher ne mängelkarte ausgeschrieben wird...

Benutzeravatar
Turbaju
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 382
Registriert: 12. Dez 2017 13:23
Name: Phil
Fahrzeug: BMW 335i E92
Motor: N54
Getriebe: Automat
Tuning: MHD

Re: Grüße aus essen

Beitrag von Turbaju » 30. Apr 2021 22:53

Fergi hat geschrieben:
30. Apr 2021 22:41
limodor hat geschrieben:
29. Apr 2021 12:22
Ohne vorkats wird er nie im Labor bestehen, egal was er für hauptkats verbaut.
Um legal den test zu bestehen, brauch man nun mal die vorkats.
Er meint das rad neu erfunden zu haben in meinen Augen

Upss..ich las immer das man TROTZ leeren downpipes also ohne vorkats die au besteht da diese für die abgasnorm nicht zuständig sind...au weia..
Das wird jedesmal bange minuten sein wenn da mal solche tunersheriffs es auf einen abgesehen haben...

Ich las aber das man am besten einen BERECHTIGTEN verdacht was aga und llk schnell zugeben sollte da dann das auto nicht zur beweissicherung stillgelegt wird sondern eher ne mängelkarte ausgeschrieben wird...
1. Eine AU ist kein Gutachten und wird nicht im Abgaslabor durchgeführt.
Und die AU kannst du mit leeren DPs bestehen.

2. Für Kontrollen gibt's schon lange keine goldene Regel mehr, da
alle Maßnahmen heute im Ermessen des Beamten liegen.

3. Hast du 200Zeller in z.B. OEM DPs hast du gute Chancen, dass nix passiert, solange das nicht gefrickelt aussieht, da die DPs einer optischen Prüfung standhalten und wenn du dann noch die AU problemlos bestehst, gibt es erst mal keinen Grund was zu zerlegen.
Meine Meinung.

Fergi
Neuling
Neuling
Beiträge: 69
Registriert: 12. Sep 2020 06:37
Name: Ferhat
Fahrzeug: BMW 335i E93
Motor: N54
Getriebe: Handschaltung

Re: Grüße aus essen

Beitrag von Fergi » 3. Sep 2021 22:19

Wow..
Seit meiner anmeldung im sept 2021 habe ich jetzt nach einem jahr das auto und die nötigen teile soweit verbaut das endlich morgen stage 2+ansteht...
Heisst also:
Bei 109.000km (quasi bei kauf)
-Neuer ölwechsel/ölfilter(deckel mit pin😁)
-Neuen ölfiltergehäusedichtung/Ölthermostatdichtungen
-Neuen luft und mikrofilter
-Neue z.spulen und kerzen0,55(ngk)
-Neue CP
-Neue Rs 6 Suvs
-Neue RB Pcv ventil
-Neue unterdruckschläuche
Da ich sommer 2022 auf tte lader gehe habe ich direkt ne -2 scheiben kupplung(org/org)/1 massen schwungrad von ptb einbauen lassen
-200 zeller Dp von millhouse
-neue simmerring(getriebeseite)
-Einlasskanäle gereinigt
-Und ja leider ein 7,5' phoenix LLk wo jetzt ein legaler crf mit 6' zoll raus ist und völlig langt
Daher werde ich den phoenix bald raushauen und den crf einbauen weil ich wirklich so wenig wie möglich auffallen will und LLK meiner meinung das erste teil ist was auffallen kann und zu folgeuntersuchungen führen kann wie CP/DP/Software etc.

Somit blieben als weitere schwachstellen die :
Injektoren(da noch alte)
Hdp pumpe(neue habe ich aber präventiv da)
Mosfets(da ich den msd 80 habe)
Ölwannen und ventildeckeldichtung
Die aber zum Glück relativ schnell zu beheben sind.
Klar 2 grössere sorgen bleiben immmer:
Die turbos(auch noch die ersten)
Und die lagerschalen(da es ein scheckheftwagen war)

Aber gut wollen wir mal den teufel nicht an die wand malen😊😊

Wünscht mir Glück das morgen alles gut geht mit den flashen und das der wagen vernünftig läuft ich berichte euch dann.
Viele liebe bmw'liche grüsss aus essen

Fergi
Neuling
Neuling
Beiträge: 69
Registriert: 12. Sep 2020 06:37
Name: Ferhat
Fahrzeug: BMW 335i E93
Motor: N54
Getriebe: Handschaltung

Re: Grüße aus essen

Beitrag von Fergi » 4. Sep 2021 14:25

So leute hat alles geklappt..
Fahrzeug fährt sich super mit den umbauten..
Also man hat schon das gefühl das es mit einem min 250 kg leichteren coupe deutlich brutaler zugehen würde ABER ich bin sehr zufrieden..habe auch v9/stage 2+/ 98 oktan erstmal gemacht..messe damit mal morgen zeiten und dann mal 102 oktan fahren..
Lg

absolut_n54
Neuling
Neuling
Beiträge: 28
Registriert: 16. Jan 2020 06:21
Name: Dimitri
Fahrzeug: BMW 335i E90
Motor: N54
Getriebe: Handschaltung
Tuning: Serie
Leistung: 306 PS

Re: Grüße aus essen

Beitrag von absolut_n54 » 4. Sep 2021 15:14

Wenn du den CSF LLK wegen der Legalität verbauen möchtest, warum dann nicht auch statt den TTE Ladern die LM530 Lader? Dafür wird es ja von CFD die Leistungssteigerung mit Teilegutachten auf 520 PS geben. Gut, brauchst auch noch deren Kats, aber dafür bist dann legal unterwegs.

Fergi
Neuling
Neuling
Beiträge: 69
Registriert: 12. Sep 2020 06:37
Name: Ferhat
Fahrzeug: BMW 335i E93
Motor: N54
Getriebe: Handschaltung

Re: Grüße aus essen

Beitrag von Fergi » 4. Sep 2021 19:13

Jap..das wäre auch eine idee😉

Fergi
Neuling
Neuling
Beiträge: 69
Registriert: 12. Sep 2020 06:37
Name: Ferhat
Fahrzeug: BMW 335i E93
Motor: N54
Getriebe: Handschaltung

Re: Grüße aus essen

Beitrag von Fergi » 4. Okt 2021 22:23

Hey leute..
Ich habe mich entschieden nun doch vor dem sommer den turboumbau zu machen😁 wenn der mit stage2+schon so viel laune macht will ich garnicht wissen was mit ü 500 ps geht..
Und hier knüpfen meine fragen auch an:

1.Ich möchte keine WMI/keine PI
Bis wieviel kann ich da max gehen 500/550/580ps???

2.theme ölkühlung was verbaue ich da am besten?
Doch wohl keine ötherm. mod oder??
Alpina?
Ölkühler umdrehen methode?
Zusatzölkühler?welchen??

3.thema ansaugung/ladeluft kann so bleiben oder gibt es da optimierungsbedarf?is luftführung/reinluftrohre??

4.Turbos wird LM oder tte weiss ich noch nicht welche inlet variante ist am besten?

5.Zündspulen,ist ein Upgrade nötig mit race zündspulen?

Klar lagerschalen/injektoren/ganze umlenkrollen/riemen/vdd/walbro/map sensor kommen neu..neue hdp ist auch da.
Ölpumpe auch direkt neu oder kann man den vorher prüfen?

Motor wollte ich auch serie lassen da ich kein vollgasfahrer bin(fahre sehr selten über 200).

Habe ich was vergessen??

Bitte um ganz viele Anregungen tipps und tricks..
Lg

Antworten